Der Kriminalist

2016-04-29-17-56-42-kopieÜber meinen Onkel, der schon seit Jahren immer mal wieder beim Kriminalist als Kameramann arbeitet, habe ich endlich auch mal einen kleinen Job bei der Serie bekommen. Es waren nur 3 Tage, aber wir haben immerhin eine riesige Wohnung leer geräumt, eine russische daraus gemacht und zum Schluss wieder zurück verwandelt. Es fühlte sich vor allem wie ein Umzug an. Das „Setdressen“, also das endgültige Einrichten und Gestalten des Sets, macht mir immer am meisten Spaß.

 

Ich habe das erste mal gesehen, wie Tapeten mithilfe von riesigen Platten an den Wänden befestigt wurden, sodass sie danach sehr leicht wieder abgenommen werden konnten. Ansonsten entsprach die Einrichtung nicht so meinem Geschmack – alles sehr rot/gold und kitschig. Meiner Meinung nach vielleicht etwas zu klischeehaft. Die originale Wohnung hingegen war rein architektonisch sehr beeindruckend. Wahnsinn wie unterschiedlich man wohnen kann..

2016-04-29-17-57-46-kopie

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *